FANDOM


N-14 ist ein tablettenähnlicher Stoff, der in Erdöl, bzw. Benzin und auch in Erdgas bei Verbrennung bzw. Erhitzung des mit N-14 behandelten Benzins Explosionen auslöst


Reaktionsweise und Auswirkungen auf Erdöl und Benzin oder ErdgasBearbeiten

N-14 erhöt die Enflammbarkeit des stoffes, mit dem es in Berührung kommt: z.b. Erdöl, Benzin und Erdgas. Dadurch kann es im Motor eines Autos zu Explosionen kommen, die gesamten Motor unbrauchbar machen würden. N-14 hinterlässt, weil es sich durch seine Mulekularstruktur vollkommen auflöst, keinerlei Spuren, was das analysieren des Stoffes nach der Explosion unmöglich macht.

Auswirkungen auf den menschlichen KörperBearbeiten

Im menschlichen Körper steigert N-14 den Haarwachsum extrem und lässt die Haaren innerhalb von Minuten ihre Farbe wechseln. Zudem spuckt der Betroffene Blasen aus dem Mund.

Professor Bienlein hat ein Gegenmittel gegen N-14 entwickeln können. Die beiden Polizisten Schulz und Schulze haben N-14 eingenommen in der Episode: "Im Reich des schwarzen Goldes" in. "Reiseziel Mond" erleiden sie einen Rückfall.

EntwicklerBearbeiten

Der Entdecker und Erfinder von N-14 ist Doktor Müller.