FANDOM


220px-Flag of San Theodoros.svg

Nationalflagge San Theodoros’

San Theodoros ist ein geografisch nicht genau festzulegender lateinamerikanischer Staat. Während die Fauna, Flora, die offensichtliche Nähe zum Amazonasbecken sowie die Anspielungen auf den Chacokrieg(siehe Der Arumbaya-Fetisch) eher eine südamerikanischeLokalisierung vermuten lassen, deuten die antiken Pyramiden des fiktiven Volkes der Pazteken (die Maya-Stätten, wie Chichén Itzá, nachempfunden sind) auf Mittelamerika. Seine Hauptstadt, Los Dopicos, wurde während General Tapiocas letztem Umsturz in Tapiocapolis umbenannt, während General Alcazar am Ende von Tim und die Picaros verkündet, die Stadt in Alcazaropolis umbenennen zu wollen. Der Gründungsvater der Nation, General Olivaro, ist höchstwahrscheinlich als Anspielung auf Simón Bolívar zu verstehen – ein Denkmal seiner Person taucht bereits in Der Arumbaya-Fetisch auf, dessen Handlung zu einem wesentlichen Teil auf einem Krieg zwischen Paraguay und Bolivien beruht und dem Leser wohl die (in diesem speziellen Buch intendierte) Identifikation von San Theodoros mit Bolivien erleichtern soll.

Bei der Darstellung des Militärs von San Theodoros bediente sich Hergé einer Vielzahl von Einflüssen: In Der Arumbaya-Fetisch tragen eigentlich nur höhere Offiziere und Gardeeinheiten (halbwegs) korrekte Uniform, während niedere Dienstgrade ein buntes Sammelsurium aus Uniform, Zivilkleidung, und diversen Ausrüstungsgegenständen mit sich herumführen. In Tim und die Picaros tragen Regierungstruppen durchwegs einheitliche Uniform mit dem Y-Koppeltragegestell der Wehrmacht und dem charakteristischen M35-Stahlhelm. Dies könnte als Anspielung auf den Militärputsch Augusto Pinochets verstanden werden, der 1973, drei Jahre vor Erscheinen von Tim und die Picaros, stattfand. Das chilenische Militärführt diese Uniformelemente in ihren Paradeuniformen bis heute, als Erinnerung an die deutsche Hilfe beim Aufbau ihrer Streitkräfte. Erhärtet wird diese Vermutung dadurch, dass Tapioca beim letzten Umsturz – wie Tim gleich am Anfang von Tim und die Picaros erläutert – auf bordurische Unterstützung zurückgreifen konnte. Bordurien wird andeutungsweise mit Nazi-Deutschland gleichgesetzt, also wäre eine Traditionsbildung des Militärs von San Theodoros (wenngleich chronologisch gut 60 Jahre später als im Falle Chiles) mit Bezügen auf die Entsprechung des Deutschen Reiches gegeben. General Alcazar ist da in der Darstellung bedeutend uneinheitlicher: während er in Der Arumbaya-Fetisch eine generische überdekorierte Uniform im Stil des späten 19. Jahrhunderts trägt, erinnern die ganz zum Schluss von Tim und die Picaros gezeigten neuen Einheitsuniformen viel stärker an Kuba, besonders den Habitus Fidel Castros.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.